Wie es funktioniert

Heiler sagen, sie heilen mit Energie. Welche Energie ist gemeint? Ist es nur ein vager Begriff, oder lässt sich diese Aussage erklären?

Göttliche Energie, Energie des Universums, Energie unserer guten Emotionen, Liebe, Quantenenergie….. was meinen diese Begriffe? Sind sie etwa verschiedene Ausdrucksweisen ein- und derselben Sache?

Unsere Emotionen sind die Sprache, die das Universum versteht, und das ist deshalb entscheidend wichtig, weil im Universum unsere Wirklichkeit vorgeplant und organisiert wird. Das Universum umfasst nicht nur unsere Raumzeit aus vier Dimensionen (Länge, Breite, Höhe, Zeit), sondern es umfasst auch den Hyperraum, der noch aus weiteren mindestens acht Dimensionen besteht. Und hier wird unsere Wirklichkeit zeitlich und räumlich entworfen.

Wenn das Universum unsere Emotionen versteht, dann heißt das, wir haben mit unserm Bewusstsein über unsere Emotionen Zugang zu diesem Bereich, in dem unsere Wirklichkeit entsteht. Dort können wir die Wirklichkeit beeinflussen. Und damit können wir heilen: uns selbst, unsere Mitmenschen, die Welt.

  • Bei der Übertragung der Impulse aus unserem Bewusstsein spielen die Quanten der modernsten Physik eine wesentliche Rolle, was aber nicht heißt, dass das bloße Wissen von der Quantenphysik unser Bewusstsein befähigt, unsere Wirklichkeit zu beeinflussen. Dazu bedarf es der stärksten und besten Emotionen, und die höchste aller Emotionen ist die Liebe, die selbstlose, reine Liebe. Sie heilt bzw. sie setzt uns in die Lage zu heilen. Und deshalb ist Heilen auf liebende, teilnahmsvolle Zuwendung angewiesen, kurz gesagt auf Empathie.
  • Nach Meinung vieler Philosophen und Theologen aus den großen Religionssystemen der Welt ist die Liebe göttlichen Ursprungs. Das ist der eigentliche Grund dafür, dass viele Heilerinnen und Heiler im Lauf einer Behandlung sich an das Göttliche wenden und um Hilfe bei ihrem heilenden Tun bitten.

Dass Liebe eine starke Energie freisetzen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Und dass unser Bewusstsein die Wirklichkeit zu beeinflussen vermag, ist seit langer, langer Zeit auch kein Geheimnis mehr. Wir alle kennen den englischen Begriff der ‚Self-fulfilling prophecie‘, der sich selbst erfüllenden Prophezeiung.

Nach Meinung der Weisen und Gelehrten vieler Völker - es gibt zahllose weitere Hinweise für den Zusammenhang zwischen Bewusstsein und der sich bildenden Wirklichkeit - gibt es keinen Zweifel daran, dass menschliches Bewusstsein die Macht hat, Dinge zu verändern, Versuchsmaschinen zu beeinflussen (s. Forschung, Ärzteakademie), menschliche Zellen in ihrer Wachstumstendenz zu verändern (also auch Tumorzellen) oder auch Niedergeschlagenheit oder gar Verzweiflung in Gelassenheit und Zuversicht zu verwandeln.

Immer, wenn Bewusstsein ‚arbeitet‘, fließt Energie. Und wenn wir gesagt haben, unser Bewusstsein hat Zugang zur Schaltstelle der Wirklichkeit im Universum, im Hyperraum, dann geht auch diese Verbindung nicht ohne Energie. Das ganze unendliche Universum ist eine völlig unvorstellbar große Ansammlung von Energie. Auch wir sind eingebunden in dieses unendliche Energiemeer. Wir alle sind durch dieses endlose Energiemeer miteinander verbunden.

Und unser Bewusstsein vermag, wie oben erläutert, diese Energie zu beeinflussen.

Ist es da ein Wunder, dass wir heilen können?