Die Hauptaufgabe der Ärzteakademie

Die Hauptaufgabe der Ärzteakademie sehen wir darin, den Ärzten und den Therapeuten anderer Heilberufe eine einfache und doch sehr gezielt und wirksam einsetzbare Form des Heilens zu vermitteln. Dabei festigt die Schulung der Seminarteilnehmer das Wissen um die Kunst des Heilens und um die heilende Kraft, die im Patienten wirksam wird.

Seit Gründung der Ärzteakademie für Geistiges Heilen ÄfGH® in Siegburg vor 10 Jahren wurden über 600 Ärzte und Therapeuten in den Seminaren ausgebildet. Die weit überwiegende Mehrzahl von ihnen hat inzwischen Heilen in ihre etablierten Therapiemethoden integriert.

Heilen über das Bewusstsein arbeitet ganzheitlich, das heißt es bezieht sich auf das Materielle (Körper), auf das Geistige und auf die Seele/die Psyche des Menschen sowie auf den göttlichen Urgrund, von dem die gesamte Schöpfung, also auch der Mensch, getragen ist.

In der heutigen fast ausschließlich symptombezogenen westlichen Medizin werden Geist, Bewusstsein, Seele, persönliches Umfeld, Ängste, Einsamkeit und Verzweiflung, Todesangst und Todesnot eines Patienten nicht eigentlich beachtet, und die Behandlung findet fast ausschließlich im Bereich der äußerlich sichtbaren Symptome statt. Die Unzufriedenheit der Patienten mit einem solch körperorientierten Spektrum einer Anwendungsmedizin kann sich nur ändern, wenn wir zu einem System finden, das die Bezeichnung „Zuwendungsmedizin“ verdient durch ein hohes Maß an Mitgefühl und echter innerer Anteilnahme für die Patienten.